DER HEILIGE GRAL

 

Wenn es ein Thema gibt, das sich wie ein roter Faden durch die Werke der Klerikalkonspirologen und ihre Sakralthriller zieht, dann ist es der Heilige Gral — seit über 800 Jahren das Symbol schlechthin für das große, ewige Geheimnis, das der Mensch zu ergründen versucht.

Der Mythos vom Heiligen Gral kam auf im Zeitalter der Kreuzzüge, dem Hochmittelalter. Die älteste uns erhaltene Gralsdichtung ist der „Perceval" des Franzosen Chraien de Troyes, wohl um 1180 verfasst. Doch Chraien war nicht der „Erfinder" des Grals-Themas; er nennt ausdrücklich ein Buch,

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können