EWIGER KRIEG

Der Fall von Edessa, jener alten christlichen Stadt, die man »Perle von Mesopotamien« nannte, trug in hohem Maße dazu bei, dass es zum 2. Kreuzzug im Jahre 1148 kam. Er wurde ein völliger Fehlschlag. Das deutete bereits auf das hin, was in den nächsten Jahren bevorstand. Die lateinischen Königreiche im Orient würden sich nie halten können, wenn sich die Moslems zusammenschlossen und wie eine gewaltige Flutwelle über sie hereinbrandeten. Dazu bemerkte Sir Ernest Barker: »... das schmähliche Fehlschlagen eines Kreuzzuges, der von zwei Königen geleitet wurde (Der deutsche König Konrad

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können