DIE KREUZZÜGE

 

Kein Thema in der 2000jährigen Geschichte des Christentums ist von so aktueller politischer Brisanz wie die Kreuzzüge, und nur wenige Themen sind so sehr von Vorurteilen belastet. Sie erscheinen als eine Vorwegnahme des „Zusammenpralls der Zivilisationen", den der US-Politologe Samuel P. Huntington 1993 postulierte und der seit den Ereignissen des 11. Septembers 2001 bittere Wahrheit geworden zu sein scheint. Daran, dass die Wurzeln des heutigen Konfliktes zwischen der islamischen Welt und dem Westen in den Kreuzzügen des Mittelalters liegen, lässt zumindest die Rhetorik der Islamisten keinen Zweifel. So nennt sich die Terrororganisation al-Qaeda

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können