JESUS

Dieser persönliche Stifter erschien, und die Dunkelheit seines kurzen Lebens und frühen Sterbens, welches so leise vorüberging, dass die sonst alles aufspürenden griechischen und römischen Schriftsteller seiner Zeit kein Wort davon erfuhren, - erleichterte das Bestreben der nach einer neuen Religion Dürstenden, aus ihm Das zu machen, was sie zum Siege ihrer Ideen nötig hatten, d.h. etwas ganz anderes, als was er war. Aus einem bescheidenen jüdischen Zimmermannssohn und Rabbi, welcher freilich über die Engherzigkeit seines Volkes hinausging und dessen Glauben, mit Beseitigung der lästigen Werktätigkeit, zum Gemeingute der Menschheit erheben wollte, wofür er den Tod des Aufrührers gegen das Hohenpriester und Levitentum am Kreuze erlitt, machte man die Verwirklichung des Messias, den Sohn Gottes von einer Jungfrau, einen Wundertäter, einen sich absichtlich für die „Erlösung“ der, Menschen Opfernden, einen Auferstehenden und in den Himmel Fahrenden, oder mit einem Wort aus einem Menschen einen Gott! Auf den jüdischen Zweig pfropfte man lauter unjüdische, griechische mystische Reiser, bis der Zweig nicht mehr zu erkennen war.

Recherchiert und zusammengefasst von Sharon



Sie müssen sich einloggen, um alles lesen zu können