DER BISCHOF UND DIE WISSENDEN

 

Irenäus lebte im 2. Jahrhundert (135-202 n. Chr.), der Zeit, in der die Kirche begann, sich selbst zu definieren. Während sie immer wieder mit Verfolgungen konfrontiert war, musste sie sich einerseits gegen eine feindliche Außenwelt behaupten, andererseits im Inneren gegen jene abgrenzen, die ihre Lehren nach eigenen Vorstellungen umdeuten wollten. Bald standen sich zwei Lager unversöhnlich gegenüber: Einerseits die Anhänger der Orthodoxie, der reinen, unverfälschten Lehre Jesu, die sich auf die Apostel, ihre Nachfolger und die von ihnen eingesetzten Bischöfe

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können