PLÖTZLICH ERSCHIEN DIE JUNGFRAU MARIA

Sinnestäuschung, Gottesbeweis oder Außerirdische?

Offenbarungen der Heiligen Jungfrau Maria sind ein weit verbreitetes Phänomen. Die letzte kirchliche Anerkennung erfolgte für die 1933 belegten Erscheinungen in dem kleinen belgischen Dorf Banneux. Das himmlische Wunder hat sich seither hunderte Male an den verschiedensten Orten der Welt wiederholt. Dennoch fanden diese bezeugten Visionen entweder nur lokale Anerkennung, wurden in der Prüfung verzögert oder erst gar nicht begonnen und als »Privatoffenbarungen« abgelehnt. Weshalb das so ist, will mir nicht recht einleuchten — denn: die »unheimliche Begegnung der göttlichen Art« lief immer nach dem gleichen

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können