DER KAMPF GUT GEGEN BÖSE

Zahlreiche Kultorte erhielten ihre Legitimation auch durch den Volksglauben, der sich in vielerlei Hinsicht von offiziellen kirchlichen Inhalten unterscheidet. Der Kampf „Gut gegen Böse“ steht häufig im Mittelpunkt von Geschichten, Sagen und Legenden, wobei sich der unausweichliche Sieg des Guten alsbald an einem bestimmten Platz (Kultort) manifestiert.

Teufel, Satan, Beelzebub oder Mephisto ... dies sind nur einige Namen, die das personifizierte Böse in den letzten 2000 Jahren erhielt. Dabei war er einst der ranghöchste Erzengel — Luzifer, der Lichtbringer — die rechte Hand Gottes. Was war geschehen? Um es kurz zu machen: eine

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können