KATHREINKOGEL UND GURINA / WIESERBERG

Wer weitere interessante frühgeschichtliche Kultorte besuchen möchte, dem sei der Kathreinkogel bei Schiefling sowie Gurina im Gailtal ans Herz gelegt. Beide Plätze weisen eine lange Kulttradition auf, die bis in die Gegenwart andauert (Katharinakirche, Helenakirche). Der 772 Meter hohe Kathreinkogel liegt auf der Ebene zwischen Keutschacher Seental und Rosental. Seine markante Form und begünstigte Lage dürften die ausschlaggebenden Kriterien für die Wahl als Siedlungsraum gewesen sein. Die meisten Siedlungsrelikte auf dem Gipfelareal (älteste Funde aus der Mittelsteinzeit) stammen aus der Spätantike. Die bis zu 1,50 m dicken Mauern eines 10.000 m2 großen

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können