HEMMABERG – DER HEILIGE BERG UNTERKÄRNTENS

Dem Hemmaberg, einem 842m hohen, langgestreckten Bergrücken in Unterkärnten wird eine sehr lange Tradition als Kultstätte nachgesagt. An jenem Platz treffen gleich mehrere Voraussetzungen zusammen, die einen erfolgreichen Kultort auszeichnen: eine außergewöhnliche Naturhöhle mit (Heil-) Quelle, eine mehrere hundert Jahre alte monumentale Linde sowie die kulturellen Hinterlassenschaften von über zwei Jahrtausenden. Als Indiz für eine frühgeschichtliche Besiedelung gilt der Fund eines Votivaltars für den regional-bedeutsamen keltischen Gott Jovenat. Wie bereits mehrfach erwähnt, verehrten die norischen Stämme ihre Götter in Naturheiligtümern. Die nachfolgenden Römer ü

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können