LAMPRECHTSKOGEL

Als die wirtschaftliche und politische Bedeutung der Siedlung in Frög um ca. 550 v Chr. abnahm, war die Zeit für die Entstehung neuer Machtzentren gekommen: Im idyllisch gelegenen Trixner Tal (nördlich von Völkermarkt) erhebt sich der 668m hohe Lamprechtskogel. Nur wenige Indizien zeugen heute noch von seiner interessanten und abwechslungsreichen Geschichte. Dabei sind die Parallelen zu anderen frühgeschichtlichen Siedlungen in Kärnten augenscheinlich: ein dicht bewaldeter, markanter Kalkfelsen, der sich gut sichtbar über eine Ebene erhebt und dabei den wichtigsten siedlungsspezifischen Anforderungen entsprach. Von den Stämmen, die

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können