DIE SCHULD DES ORDENS


Es ist schon angedeutet worden, dass ein Urteil über den Orden lediglich nach den Rechtsbegriffen der damaligen Zeit zu fällen sei. Vieles, was damals Sitte, Glaube und Recht war, ist jetzt entweder durchaus, oder mehr oder minder Unsitte, Aberglaube, Unrecht. Der Prozess gegen Ketzer, Hexen und Teufelsverehrer war damals und noch in späteren Jahrhunderten ganz in seiner Ordnung und weder die Hierarchie noch die Gerichtshöfe verfuhren nach den Ansichten jener Zeit unstatthaft und ungerecht, wenn sie gegen Ketzer mit scharfen Strafen auftraten.

Aus solchem Gesichtspunkte ist das Verfahren gegen

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können