DIE FÜHRUNG DER TEMPLER

 

Die Templer unterstanden den Befehlen des Großmeisters. Er war die höchste Autorität im Rat, bei wichtigen Entscheidungen unterstand aber auch er der Kontrolle des Klosterrates.

Mit dem Tod eines Großmeisters und nach seiner Beerdigung begann der Wahlprozess. Der Ritter-Marschall rief alle Ritter und Sergeanten zum Klosterrat zusammen. Die Ritter dieser Versammlung wählten den Komtur. Anschließend traf man sich mit den Ritter-Hauptleuten aus Jerusalem, Antiochia und Tripolis, um einen Wahltag festzulegen. Während der nächsten drei aufeinander

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können