DIE MILITÄRTAKTIKEN DER TEMPLER

 

Wer Tempelritter werden wollte, musste neben vielen anderen Dingen auch mehrere militärische Eide ablegen. Dazu zählten der Kampf für die heiligen Stätten, der Verzicht auf jede Art von Lösegeld bei eigener Gefangennahme, der Verzicht auf Lösegeld bei der Gefangennahme von Ungläubigen, die Verpflichtung auf dem Schlachtfeld zu kämpfen und dabei den Befehlen zu gehorchen. Ferner waren die Ritter verpflichtet, jeden Christen zu verteidigen, der von Moslems angegriffen wurde.

Das Kavallerieregiment war der zentrale Kampfverband und

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können