URSPRUNG UND CHARAKTER

 

Im Jahre 1118 oder 1119 traten in Jerusalem acht französische Ritter, an ihrer Spitze Hugo de Payns und Geoffroy de Saint-Omer, zu einer Gesellschaft zusammen, welche unter dem Namen der «armen Ritter Christi» mit der Befolgung der drei Mönchsgelübde nach der Regel des heiligen Benedikt noch die weitere Verpflichtung verband, das heilige Land zu verteidigen und die nach demselben reisenden Pilger gegen jeden Überfall durch Ungläubige oder Räuber zu schützen. König Balduin I. und der Patriarch von Jerusalem nahmen sich ihrer an,

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können