KRIEGSNACHWIRKUNGEN UND STADTGRÜNDUNG

»Dieses Jahr, 1565, hat es Gott gefallen«, schrieb der spani­sche Arkebusier Balbi zu Beginn seines Tagebuchs, »dass der Orden unter dem rechtschaffenen Regiment des tapferen und frommen Großmeisters Jean de la Valette von einer gewaltigen Streitmacht des Sultans Soliman angegriffen wurde, welch letzterer sich durch den großen Harm beleidigt fühlte, den ihm die Galeeren der Ordensritter zu Wasser und zu Lande antaten.« Der Sultan hatte zwar sein Ziel ver­fehlt, »dieses Schlangennest auszurotten«, aber er hatte dem Orden und seiner Inselheimat gewiss mehr als »großen Harm« angetan. Als La Valette mit Don

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können