DIE JOHANNITER II

 Die deutschen Johanniter

In Deutschland hat der größere Teil des hier bestehenden Johanniterordens eine eigene, von den Schicksalen derselben in Rodos und Malta unabhängige Entwickelung genommen. Der Großpior von Deutschland führte den Titel «Johannitermeister durch Deutschland» und «Oberster Meister des St Johanniterordens in deutschen Landen» und besaß seit 1548 durch Kaiser Karl V. die Reichsfürstenwürde. Sein Sitz war Heitersheim im Breisgau, und seine Würde erhielt stets der älteste Ritter der «Zunge». Unter ihm standen die Heermeister von Brandenburg, Böhmen, Ungarn und Dacien, welche beide letzteren jedoch kein Landgebiet

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können