HISTORISCHER ÜBERBLICK

1048: Jerusalem

Die Hospitaliter vom HI. Johannes zu Jerusalem entstehen ungefähr um das Jahr 1048 als Klostergemeinschaft, die sich der Pflege der Pilger und Kranken widmet und Bedürftige aufnimmt. Unter dem seligen Bruder Gerhard wird das Hospital vom Hl. Johannes im Jahr 1113 durch die Bulle von Papst Paschalis II. als kirchlicher Orden anerkannt und mit Unabhängigkeitsprivilegien ausgestattet. Später, auch aufgerufen, die Verantwortung für den militärischen Schutz der Kranken, Pilger und der christlichen Gebiete zu übernehmen, erwirbt der Orden den Charakter eines zugleich religiösen und militärischen Ritterordens.



Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können