CHARISMA UND ZIEL DES ORDEN

Auf der Suche nach einer konkreten Antwort auf die Liebe Jesu Christi haben die ersten Ordensmitglieder in den kranken Pilgern im Heiligen Land den Herrn erkannt und ihm gedient. Im göttlichen Erbarmen angesichts des Elends der Welt wurzelt das »obsequium pauperum«, das die Ordensmitglieder verpflichtet, Jesus Christus zu dienen, der in den »Herren Kranken« gegenwärtig ist (Johanniter-Regel des Raymond de Puy, 11,3; IV,7; Hospitalordnung des Roger de Moulins vom 14.03.1181).

Die Bedrohung der Pilger durch nicht-christliche Feinde führte die Ritter schon bald dazu, die Gläubigen und den Glauben zu schützen

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können