KRISE UND ERNEUERUNG 1200

Die gewachsene Bedeutung der Johanniter zeigte sich auch an den diplomatischen Missionen, in die der im Dienst in Palästina aufgestiegene Roger des Moulins einbezogen war. Schon 1179 hielt er sich in Sizilien auf, und 1184 reiste er zusammen mit dem Meister der Templer und dem Patriarchen durch den Westen, um Hilfe für die Kreuzfahrerstaaten einzuwerben. Vermutlich während dieses Aufenthalts gelang es ihm, vom Papst eine Reihe von Privilegien zu erwirken, die die Stellung des Ordens stärkten. So legte Lucius III. den Anteil des zuständigen Klerus am Nachlass Verstorbene; die bei den Johannitern beigesetzt werden

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können