DIE MILITARISIERUNG

In den Jahrzehnten, in denen die Privilegierung des Ordens ihren vorläufigen Abschluss fand, vollzog sich ein Prozess, der den Charakter der Gemeinschaft grundlegend verändern sollte: die «Militarisierung» der Johanniter. Die Übernahme militärischer Aufgaben geschah zweifellos nicht in Konkurrenz zu den Templern, sondern weil es die Situation im Heiligen Land erforderte. Pilgerbetreuung und Pilgerschutz waren eng miteinander verbunden, und die Übernahme von Besitzungen in umkämpften Gebieten schloss notwendig Maßnahmen zu ihrer Verteidigung ein. Dennoch erfolgte die «Militarisierung» später und zog sich länger hin, als dies gelegentlich angenommen worden ist.


Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können