1779 – AREOPAG UND BEGINNENDE AUSBREITUNG DER ILLUMINATEN

Ein Areopag stellt den obersten Rat im antiken Griechenland dar. Benannt ist er nach dem nordwestlich der Akropolis gelegenen 115 Meter hohen Felsen mitten in Athen. Hier tagte der „Areopag", der sich aus Vertretern des Hochadels zusammensetzte und später dann mit Vertretern der obersten Beamtenschaft. Dem Rat oblag die Staatsaufsicht über Athen. Seine Urteile waren unwiderruflich. Interessanterweise kam es Anfang 1779 auch bei den Illuminaten zur Einrichtung eines „Areopagus", eines „allerhöchsten Kollegiums" der Illuminaten. War es für Zwack eine Art „Oberste Kohorte des Spartacus", so wird der Areopag mehr und mehr eine führende Rolle neben

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können