DIE PRIVILEGIEN DES DEUTSCHEN ORDENS

Privilegien sind gnadenweise gewährte Ausnahmen vom geltenden Rechte. Die Privilegierung kann persönlich oder dinglich sein, das ist persönliche Rechte oder nutzbare Gegenstände betreffend.

Als geltendes Recht kam für die geistlichen Orden in erster Linie das allgemeine Kirchenrecht in Frage. Ausnahmen davon konnten zurzeit, als der Deutsche Orden gegründet wurde, nur mehr durch den Papst gewährt werden. Bei diesen Ausnahmen handelte es sich hauptsächlich um die Exemtion, das ist die Befreiung von der bischöflichen Leitungsgewalt, und um Befreiung von kirchlichen Abgaben. Das staatliche Recht war

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können