KREUZZÜGE

Im Jahre 1096 sammelten sich gewaltige Heeresmassen in Frankreich, Italien und Lothringen. An der Spitze standen die Herzoge von Lothringen und von Toulouse sowie die Normannenfürsten von Sizilien und der Normandie. Sammelpunkt der Heere sollte Konstantinopel sein." Hier sammelten sich im Herbst 1096 an die 300 000 Krieger." Sie ließen sich nach Kleinasien übersetzen und eroberten Nicäa, den Hauptwaffenplatz der Seldsdruken. Auf dem Marsch landeinwärts schlugen sie das Seldschukenheer vor Doryläum so entscheidend, dass es keine Feldschlacht mehr wagte, sondern sich mit Guerillakrieg begnügte. Unter steten Kämpfen mit feindlichen Scharen und um

Sie müssen sich einloggen, um weiterlesen zu können