DIE FRAU, DIE JESUS KÜSSTE

Als die Gnostiker sich daranmachten, ihre eigenen Evangelien zu verfassen und damit die Geschichte des Christentums neu zu schreiben, geriet auch sie in ihr Fadenkreuz. So heißt es im „Philippus-Evangelium“, das in Nag Hammadi gefunden wurde: „Es waren drei (Frauen), die allezeit mit dem Herrn wandelten: Maria, seine Mutter, und ihre Schwester und Magdalena, die.. weiter →

Hl. MARIA MAGDALENA

Reichtum und Zügellosigkeit (die Heiligenlegenden des Mittelalters)  Von ihrer Geburt her gehörte Maria Magdalena dem höchsten Stand an, denn sie stammte von königlichem Blut ab. Zusammen mit ihrem Bruder Lazarus und ihrer Schwester Martha gehörten ihr das Schloss Magdalus, das drei Kilometer außerhalb von Genezareth liegt, Bethanien bei Jerusalem und große Teile Jerusalems selbst. […].. weiter →

MARIA MAGDALENA

MARIA MAGDALENA  Volkstümlich: Marlene Gedenktag: katholisch, evangelisch, anglikanisch, orthodox, armenisch und koptisch am 22. Juli Name bedeutet: Mar: die Beleibte / die Schöne / die Bittere / die von Gott Geliebte (aramä­isch) Mag: die aus Magdala (am See Gennesaret) Stammende (hebr.) Jüngerin Jesu * um 1 in Magdala bei Tiberias, heute Migdal in Israel +.. weiter →

DIE ABSTAMMUNG VON KÖNIG DAVID

  So seltsam es auch erscheinen mag, das Evangelium von Markus – die Grundlage für Matthäus und Lukas – erwähnt die Geburt Christi mit keinem Wort. Johannes berichtet von der Geburt in Betlehem (7,42), aber nicht als mysteriöses Ereignis oder als Resultat jungfräulicher Empfängnis. Er bezieht sich lediglich auf die Abstammung des Kindes von der.. weiter →

16 Feb 2020
0 Kommentare

MARIA MAGDALENA – EIN ZWEITES EXIL?

  Einige alte Dokumente und Legenden berichten, dass Maria Magdalena mitnichten die bekehrte Hure der katholischen Tradition war, sondern in Wirklichkeit die Frau Jesu. In anderen steht, dass sie von hoher Geburt war, wahrscheinlich sogar selbst aus königlichem Haus. Michael Baigent, Henry Lincoln und Richard Leigh haben die Beweise zusammengetragen, die auf den Wahrheitsgehalt dieser.. weiter →

16 Feb 2020
0 Kommentare