EIN ETWAS UNHEILIGER HEILIGER MANN

Überall auf der Welt gibt es Landschaften, in denen die Zeit keine Rolle zu spielen scheint. Landschaften, in denen die Moderne nur zögerlich Einzug hält, die dafür aber die Erinnerung an alles bewahren, was sich je dort zugetragen hat. Das Languedoc im Süden Frankreichs, zwischen den Flüssen Rhone und Garonne gelegen, gehört unzweifelhaft dazu. Ihren.. weiter →

DAS GEHEIMNIS UM DIE BLUTLINIE JESU

„Christi Niederlage war nicht die Kreuzigung, sondern der Vatikan.“ JEAN COCTEAU   Endlich kann die hochschwangere Frau an Land gehen. Die letzten Wochen waren eine einzige Strapaze. Zusammen mit einer Gruppe von Verwandten und Freunden war sie von der wütenden Menge in einem Boot ohne Segel und Ruder ausgesetzt worden. Sie alle sollten sterben, doch.. weiter →

DIE GROSSMEISTER DER PRIEURE DE SION

Die Dossiers secretsi nennen für die Großmeister der Prieure de Sion oder Nautoniers, wie der offizielle Terminus lautet, ein altfranzösisches Wort, das soviel wie „Steuermann“ oder „Rudergast“ bedeutet, folgende Namen und Amtszeiten: Johann von Gisors,                                         .. weiter →

DER GEHEIMNISVOLLE PRIESTER VON RENNES LE CHÀTEAU

Rennes-le-Chàteau ist ein Dorf von 110 Einwohnern im französischen Vorpyrenäenland. Dort lebte im 19. Jahrhundert der Dorfpfarrer Abbe Berenger Sauniere, der ziemlich plötzlich zu Geld gekommen war. Er ließ die Kirche renovieren und baute sich ein luxuriöses Haus nebst einem Turm, den er nach Maria Magdalena benannte. Nach seinem Tod 1917 wohnte seine Haushälterin, mit.. weiter →

FÄLSCHUNGEN UND AUSSCHMÜCKUNGEN

Die allgemein bekannte Geschichte von einer Schatzentdeckung des Priesters stammt aus der Umgebung Noe Corbus, dem Marie Denarnaud das ehemalige Anwesen Saunieres vererbt hatte. Im Januar 1956 veröffentlichte Corbu in der Lokalzeitung La Depdche du Midi eine reißerische Artikelserie über einen angeblichen Goldfund Saunieres, von der er sich einen Schatzgräber-Tourismus und zusätzliche Einnahmen für sein.. weiter →